Opfer

Fehlurteile und ihre Ursachen

Der Dunkelziffer unentdeckter Sexualdelikte steht die Dunkelziffer unerkannter Fehlurteile im Sexualstrafrecht gegenüber. Die Gleichartigkeit der Fehlerquellen erkannter Fehlurteile zeigt jedoch, dass wir es allgemein nicht mit untypischen Einzelfällen und schon gar nicht mit unvermeidbaren Fehlleistungen zu tun haben. Das sollte uns zu denken geben!

Revision der Nebenklage

Gemäß § 400 Abs. 1 StPO ist der Nebenkläger nicht befugt, das Urteil mit dem Ziel anzufechten, dass eine andere Rechtsfolge der Tat verhängt wird oder dass ein Angeklagter wegen einer Gesetzesverletzung verurteilt wird, die nicht zum Anschluss als Nebenkläger oder Nebenklägerin berechtigt. Strafmaßrevision unzulässig Deshalb bedarf es bei einer…

Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch heimliche Fotos

Die Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmen ist strafbar. Dazu gehören vor allem heimliche Fotos und Videos, die andere Personen in misslichen bis hin zu gefährlichen Situationen zeigen. § 201a StGB schützt den höchstpersönlichen Lebensbereich einer Person.

Falsche Verdächtigung und Falschbeschuldigung bei Vergewaltigung und sexuellem Missbrauch

Nirgendwo ist eine falsche Verdächtigung so häufig anzutreffen wie im Sexualstrafrecht. Eine solche Falschbeschuldigung wegen Vergewaltigung oder sexuellem Missbrauch ist einfach; es bedarf keiner Beweise, die schlichte Bezichtigung ist ausreichend. Die Gründe und Ursachen einer bewussten oder unbewussten Falschbeschuldigung mögen vielfältig sein und sollen im Folgenden näher beleuchtet werden.