Gutachten

Falsche Erinnerungen an sexuellen Missbrauch

Erinnerungen können täuschen. Werden vermeintliche Erinnerungen in einer Therapie erst hervorgerufen, bezeichnen Psychologen diese häufig als therapieinduzierte Erinnerungen. Fatal ist das bei einem sexuellen Missbrauch, der tatsächlich aber nie stattgefunden hat.

Keine Kostenerstattung für Datenträgerauswertung

Die Kosten der Auswertung von Festplatten und anderer Datenträger nach Aufnahmen mit kinderpornografischen Inhalten, die in einer Hausdurchsuchung beschlagnahmt wurden, sind in Hamburg und Schleswig-Holstein bisher durch einen externen Dienstleister – die Fast-Detect GmbH – begutachtet worden. Die Kosten für das Sachverständigengutachten wurden dann dem Beschuldigten als Gerichtskosten nach KV-GKG…

Rechtsprechung: Glaubwürdigkeit und Borderline

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat sich in seiner Rechtsprechung bereits mehrfach mit der Glaubwürdigkeit von psychisch auffälligen Zeugen beschäftigt. Diesen „Auffälligkeiten“ lag häufig eine Borderline-Persönlichkeitsstörung zugrunde. Rechtsprechungsübersicht Die Problematik entsteht, wenn sich lediglich die Aussagen des Beschuldigten und Opferzeugen gegenüberstehen und andere Beweismittel fehlen. Auch wenn sich Beschuldigte durch Schweigen verteidigen,…