Verletzung höchstpersönlicher Lebensbereich durch Bildaufnahmen

Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmen, § 201a StGB
Rechtsanwalt Sexualstrafrecht Hamburg

Sexting, Cyber-Grooming und Versenden von Dick-Pics

Auch im Internet gewinnt das Sexualstrafrecht immer mehr an Bedeutung. Typische Taten im Internetstrafrecht sind das sog. Sexting und das Cyber-Grooming, was die Anbahnung sexueller Handlungen oder anders ausgedrückt sexuelle Belästigung in Chats meint. Der Versand von sog. „Dick-Pics“ scheint hingegen ein Volkssport geworden zu sein.

Kinderpornografie: Was ist verboten?

Kinderpornografie ist eine sensibles Thema. Wird der Verdacht erst einmal öffentlich, kann dies enorme Auswirkungen auf das Berufs- sowie Privatleben des Beschuldigten haben – selbst wenn er unschuldig ist. Doch wann ist ein Bild kinderpornografisch? Was ist Kinderpornografie, was kinderpornografische Schriften? In § 184b StGB ist die Strafbarkeit der Verbreitung,…