Gewaltopferambulanzen in Deutschland

Wer Opfer einer Sexualstraftat geworden ist, findet Hilfe in einer Gewaltopferambulanz.

Unabhängig davon, ob man als Verletzte/r nun Strafanzeige erstatten will oder nicht, ist es wichtig, die erlittenen Verletzungen richtig und vollständig dokumentieren zu lassen, damit im Ermittlungsverfahren sowie später vor Gericht ein Nachweis für das Tatgeschehen oder für Tatfolgen geführt werden kann – andernfalls kann es sein, dass ein Täter nicht bestraft werden kann. Gewaltopferambulanzen sind in Deutschland jedoch noch nicht überall verfügbar oder nicht rund um die Uhr besetzt.

Gewaltopferambulanz, Sexualstraftat, Opfer, Vergewaltigung, sexuelle Nötigung, sexueller Übergriff, Gewaltopfer, Verletzter, Verletzungen, dokumentieren, Dokumentation, Beweise, sichern, Beweise sichern

Gewaltopferambulanzen in Deutschland

Wir versuchen, einen Überblick über die Gewaltopferambulanzen in Deutschland zu geben:

Ist für Sie keine Gewaltopferambulanz erreichbar, wenden Sie sich bitte an den kassenärztlichen Notdienst unter Telefon 116 117, der rund um die Uhr erreichbar ist. Fragen Sie dort nach einer Gewaltopferambulanz oder ähnlichen Einrichtungen in Ihrer Umgebung.

Sie haben eine Frage zum Thema Gewaltopferambulanz?

Sie haben eine Frage, die unbeantwortet geblieben ist? Dieser Text erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dient nur der ersten Orientierung; ersetzt jedoch keine persönliche Beratung bei einem Rechtsanwalt. Gern geben wir Ihnen persönlich Auskunft!

Sollte Ihnen eine Gewaltopferambulanz bekannt sein, die hier noch nicht aufgeführt ist, so würden wir uns über eine Mitteilung freuen.

Ihr Name

Ihre E-Mail-Adresse*

Ihre Frage oder Nachricht

Spamschutz*: Ergebnis von

* Pflichtfeld (Angabe freiwillig). Die Daten werden verschlüsselt übertragen.